© Jeden letzten Freitag im Monat können Gäste der Adelindis Therme in Bad Buchau bis Mitternacht baden. In der kalten Jahreszeit sorgt das heiße Thermalwasser für erholsame Stunden und stärkt Körper und Geist. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Adelindis Therme

Thermenlandschaft Oberschwaben-Allgäu

Thermenlandschaft mit Wohlfühlfaktor in Oberschwaben-Allgäu

Entspannung zwischen wildem Moor und heißen Quellen

(djd). Winterzeit ist Thermenzeit: Denn für Wellnessfans gibt es nichts Schöneres, als in die wohltuende Wärme von Sauna und Sprudelbecken abzutauchen. Der natürliche Reichtum an Thermalquellen sowie die einzigartige Moorlandschaft lassen Oberschwaben-Allgäu zu einer Gesundheitslandschaft werden, in der Erholungssuchende voll auf ihre Kosten kommen.

      Sanfte Natur erleben

      Romantisch präsentiert sich etwa die winterliche Moorlandschaft bei Bad Buchau. Dort lädt nicht nur die Keltensauna in der Adelindis-Therme zu regenerativen Stunden ein - auch die Natur zeigt sich von ihrer sanften Seite. Der Federseesteg führt mitten hinein in den geheimnisvollen Lebensraum Moor mit seiner faszinierenden Pflanzenvielfalt. Auch das Naherholungsgebiet Tannenbühl bei Bad Waldsee mit seinem eigenen Wildgehege und das Wurzacher Ried, das größte intakte Hochmoor Europas, bieten zu jeder Jahreszeit außergewöhnliche Naturerlebnisse.

      © Auf dem Federseesteg kann man trockenen Fußes die winterlich-romantische Moorlandschaft erkunden. Die Natur zeigt sich dort von ihrer schönsten Seite und gewährt Einblicke in eine beeindruckende Pflanzenvielfalt. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Touristikmarketing Bad Buchau
      • Auf dem Federseesteg kann man trockenen Fußes die winterlich-romantische Moorlandschaft erkunden. Die Natur zeigt sich dort von ihrer schönsten Seite und gewährt Einblicke in eine beeindruckende Pflanzenvielfalt. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Touristikmarketing Bad Buchau

      Winterzeit ist Outdoorzeit

      Besonders im Württembergischen Allgäu können sich Wintersportbegeisterte beim Skifahren, Snowboarden und Rodeln austoben. Langläufer gleiten auf gespurten Loipen bei entsprechender Schneelage durch die stille Schneelandschaft. Wer die Ruhe genießen möchte, macht sich auf zu einem ausgedehnten Winterspaziergang, insbesondere über die Adelegg bei Isny im Allgäu, oder besucht die Wallfahrtskirche auf dem Bussen, dem "Heiligen Berg Oberschwabens". Auch auf den Premium-Wanderwegen "DonauFelsenLäufe" in und um Sigmaringen lässt es sich gut Winterwandern.

       


      Zum Entspannen und Lockern der Muskeln empfiehlt sich anschließend ein Besuch in einer der sechs Thermen der Region. In der Waldsee-Therme des Moorheilbades Bad Waldsee laden Innen- und Außenbecken, Sprudelliegen und Dampfgrotte zum Relaxen ein. Im Saunabereich der Adelindis Therme Bad Buchau können Gäste einmal im Monat bis Mitternacht verweilen. In Bad Saulgau lockt die mit fünf Wellness-Stars ausgezeichnete Sonnenhof-Therme mit schwefelhaltigem Thermalwasser und einem Sole-Dampfbad. Für Wohnmobilisten stehen direkt nebenan 53 Stellplätze bereit.

      © Rund um Isny kann man auf Langlaufskiern durch die verschneite Landschaft des Württembergischen Allgäus gleiten. Foto: djd/Isny Marketing GmbH/Thomas Gretler
      • Rund um Isny kann man auf Langlaufskiern durch die verschneite Landschaft des Württembergischen Allgäus gleiten. Foto: djd/Isny Marketing GmbH/Thomas Gretler
      © Im Moorheilbad Bad Waldsee sprudelt mit 65 Grad Celsius die heißeste Quelle Oberschwabens. Die Thermenbesucher profitieren vom wohlig-warmen Badevergnügen im Außenbecken und den verschiedenen Saunaangeboten. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Waldsee Therme
      • Im Moorheilbad Bad Waldsee sprudelt mit 65 Grad Celsius die heißeste Quelle Oberschwabens. Die Thermenbesucher profitieren vom wohlig-warmen Badevergnügen im Außenbecken und den verschiedenen Saunaangeboten. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Waldsee Therme

      Sechs Thermen in der Region

      Die Schwaben-Therme Aulendorf bietet Badespaß für Familien und ist über einen eigenen Bademantelgang des angegliederten Hotels erreichbar. Für ein Wellnesswochenende eignet sich besonders das Parkhotel Jordanbad in Biberach, das seine Besucher zum Wohlfühlerlebnis in die Therme, ins Vier-Elemente-Spa und zum kulinarischen Ausklang in einem der drei Restaurants einlädt. Besonders wohltuend erweisen sich Mooranwendungen wie ein Moorbad im Holzzuber, das in Baden-Württembergs ältestem Moorheilbad Bad Wurzach angeboten wird. Weitere Informationen gibt es unter oberschwaben-tourismus.de.

      © Das Württembergische Allgäu eignet sich prima zum Winterwandern, Langlaufen, Rodeln oder Skifahren. In Isny im Allgäu bietet die Adelegg einen weiten Blick über die ganze Region und lädt zum idyllischen Winterspaziergang ein. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Isny Marketing/Birgit Briechle
      • Das Württembergische Allgäu eignet sich prima zum Winterwandern, Langlaufen, Rodeln oder Skifahren. In Isny im Allgäu bietet die Adelegg einen weiten Blick über die ganze Region und lädt zum idyllischen Winterspaziergang ein. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Isny Marketing/Birgit Briechle
      © Weite Blicke auf verzauberte Winterlandschaften wie in Bad Waldsee gibt es in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu viele. Besonders bei toller Schneelage ist ein Spaziergang um den Stadtsee ein eindrucksvolles Erlebnis. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Rauhut
      • Weite Blicke auf verzauberte Winterlandschaften wie in Bad Waldsee gibt es in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu viele. Besonders bei toller Schneelage ist ein Spaziergang um den Stadtsee ein eindrucksvolles Erlebnis. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Rauhut