Camping in Italien - Calabria, Italy | © ©mRGB - stock.adobe.com

Camping in Italien

La dolce vita in bella Italia! Wohl kaum ein anderes Urlaubsland in Europa schürt die Sehnsucht nach einer kleinen Auszeit so sehr wie Italien. Das Land südlich der Alpen besticht mit einer reichhaltigen Kultur, hervorragendem Essen und abwechslungsreichen Landschaften. Ob sanft geschwungene Hügellandschaften in der Toskana, majestätische Bergkulissen im Norden Italiens, die malerische italienische Riviera oder karibisch anmutende Strände auf der Insel Sardinien – Camping in Italien begeistert durch seine Vielfalt. La bella Italia bedeutet: Sommer, Sonne, Gelato und Freiheit. Wer ein Stück dieser Freiheit erleben möchte, bucht am besten einen Campervan. Italien bietet sowohl Campingplätze in den Alpen als auch am Meer. Camping in Italien steht für Unabhängigkeit, Spontaneität und Leichtigkeit.

Lago Maggiore  | © ©mikesch112 - stock.adobe.com
  • ©mikesch112 - stock.adobe.com

Warum ist Camping in Italien ein tolles Erlebnis?

Camping Italien hat eine lange Tradition. Über ganz Italien erstreckt sich ein Netz aus Campingplätzen. Egal ob Sie direkt am Meer, in den Alpen oder neben malerischen Olivenhainen campen wollen – Sie finden garantiert ein lauschiges Plätzchen. Auf Schritt und Tritt begleitet Sie dabei stets die bewegte Vergangenheit Italiens. Selbst in den entlegensten Winkeln des Landes finden Kulturliebhaber historische Sehenswürdigkeiten, die von der eindrucksvollen Ära der Römer zeugen. Mit seiner unglaublich großen Sammlung an Kunstschätzen lässt Italien die Herzen von Kunst- und Kulturliebhabern höher schlagen. In nahezu jedem Ort und jeder Stadt finden sich spannende Museen, eindrucksvolle Kirchen oder imposante Kathedralen. Städte wie Rom, Florenz oder Mailand beherbergen Kunstschätze von unschätzbarem historischen Wert sowie beeindruckende Bauwerke. Lassen Sie sich in die bewegte Vergangenheit Italiens in der antiken römischen Ruinen-Stadt Pompeii entführen oder erleben Sie eine romantische Gondelfahrt im traumhaften Venedig. Die Möglichkeiten beim Camping in Italien sind schier unendlich.

Als würde der kulturelle Reichtum Italiens nicht bereits ausreichen, um einen ganzen Campingurlaub zu füllen, besticht Italien auch durch seine abwechslungsreichen Landschaften. Bergliebhaber und Wanderer kommen vor allem im Norden Italiens auf ihre Kosten. In Regionen wie Südtirol, dem Aostatal oder Piemont erstrecken sich die majestätischen italienischen Alpen. In Südtirol entdecken Outdoorliebhaber Naturjuwelen wie den Pragser Wildsee oder die Drei Zinnen. In Piemont genießen Campingurlauber eine reichhaltige Kulturlandschaft am Fuße schneebedeckter Berge. Und im Aostatal erobern Wanderer den Mount Blanc. Sie sehnen sich nach Wein, Olivenhainen und kulinarischem Höchstgenuss? Dann entdecken Sie die zauberhaften Landschaften der Toskana beim Camping in Italien. Von der etruskischen Küste über das Arnotal bis hin zum UNESCO-Weltkulturerbe Val d'Orcia gibt es unendlich viel zu entdecken. Doch auch Umbrien, Marken und Latium sind ideal für Camping in Italien geeignet. Die Regionen bestechen mit mittelalterlichen Bauwerken und romantischen Landschaften.

Wer an Italien denkt, dem fallen natürlich auch Stichworte wie Sommer, Sonne oder Meer ein! Wenn Sie sich vom Camping in Italien viel Sonne, salzige Haut und köstliches Gelato versprechen, dann zahlt sich eine Reise nach Süditalien aus. Nicht nur eindrucksvolle Städte wie Rom, Neapel oder Tropea sind hier zu finden, sondern auch Traumstrände und zerklüftete Felsklippen. Ob Kalabrien, Kampanien oder Abruzzen – der Süden Italiens verspricht Urlaubsfeeling pur. Und wem die Strände Süditaliens noch nicht genug sind, der kann mit dem Campervan nach Sizilien oder Sardinien übersetzen.

Übrigens:
Badenixen kommen selbstverständlich nicht nur in Kalabrien, Kampanien & Co. auf ihre Kosten. Wer sich lieber in einem erfrischenden See abkühlt, findet auch am Lago Maggiore oder Gardasee zahlreiche Stellplätze fürs Camping in Italien.

Camping in Italien: Die schönsten Orte

Italien ist ein wahres Eldorado für alle Camping- und Outdoorfans. Campingplätze erstrecken sich über das gesamte Land. Ob romantisches Glamping in den Bergen, Camping direkt am Meer oder Übernachtungen zwischen grünen und herrlichen Hügeln – die Auswahl ist riesig. Egal, welcher Altersgruppe Sie angehören und welche Interessen Sie haben – in Italien findet sich garantiert der richtige Campingplatz. Um Ihnen eine bessere Übersichtlichkeit zu ermöglichen, haben wir die schönsten Orte für Camping Italien für Sie zusammengefasst. Zudem listen wir für jede Region die Top 3 Campingplätze auf und zeigen jeweils Optionen für Familien, Paare und Senioren auf.

Die schönsten Orte im Norden - Italien Dolomiten | © Pixabay panorama
Camping in Italien: Die schönsten Orte im Norden

Camping Italien in Trentino-Südtirol

Trentino Alto Adige – wie Südtirol auch genannt wird – beherbergt eine vielfältige Kultur und Natur. Die Region, die einst zur Republik Österreich gehörte, zeichnet sich durch das UNESCO-Welterbe Dolomiten aus. Die bizarren Gipfel der Dolomiten strecken sich eindrucksvoll dem Himmel entgegen und lassen die Herzen von Naturliebhabern und Wanderern höher schlagen. Neben imposanten Bergkulissen ist Trentino-Südtirol auch für seine kristallklaren Bergseen und seine bodenständige und herzhafte Küche berühmt. In Südtirol befinden sich über 100 verschiedene Campingareale. Das sind unsere Top 3 Campingplätze in Trentino-Alto-Adige:

  1. Camping Arquin in Lana: Unsere Empfehlung für Senioren. Am südlichen Ortsende von Lana inmitten von Obstbäumen befindet sich dieser idyllische Campingplatz. Das Campingareal ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegende Berglandschaft oder in die Kurstadt Meran, die mit ihrem mediterranen Flair besticht.
  2. Familiy Wellness Camping al Sole in Ledro: Unsere Empfehlung für Familien. Auszeit an einem türkisblauen Badesee mitten in den Alpen gefällig? Dieses familienfreundliche Campingareal in Ledro besticht mit einer traumhaften Lage, einem Wellnessbereich und einem Kinderspielplatz. Radtouren und Wanderungen in der Umgebung sind möglich.
  3. Camping Kiefernhain in Prad am Stilfserjoch: Unsere Empfehlung für Paare. Ein romantisches Get-Away in den Bergen? Am Campingplatz Kiefernhain im lichten Kiefernwald wird dieser Traum Wirklichkeit. Paare genießen hier einen herrlichen Ausblick auf die Ötztaler Alpen.
Italien Meran | © travel Pixabay
  • travel Pixabay
Stilfser Joch, Italien | © ©freedom_wanted - stock.adobe.com
  • ©freedom_wanted - stock.adobe.com

Camping in Italien in der Lombardei

Die Lombardei im Norden Italiens gilt für viele Camper als das Traumreiseziel schlechthin. Kein Wunder – immerhin befinden sich in der wunderschönen Region bemerkenswerte Städte wie Mailand, bedeutende Wandgemälde von Weltrang und herrliche Badeseen wie der Lago Maggiore oder der Gardasee. In der Lombardei treffen die atemberaubenden Alpen auf mediterranes Klima und Palmen. In der Region, die im Norden an die Schweiz grenzt, liegen über 130 Campingplätze. Das sind unsere Favoriten in der Lombardei:

  1. Camping Darna in Porlezza: Unsere Empfehlung für Senioren. Die traumhaft gelegenen Stellplätze eignen sich hervorragend für Camping in Italien. Schattenspendende Bäume, ein kleiner See und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung machen den Campingplatz zum idealen Urlaubsort.
  2. Campeggio Nanzel am Gardasee: Unsere Empfehlung für Familien. Eine kleine Auszeit vom Alltag gewünscht? Dieser familienfreundliche Campingplatz ist in einer bezaubernden Bucht gelegen und besticht mit einem großen Strand und schattenspendenden Olivenbäumen.
  3. Camping Iseo: Unsere Empfehlung für Paare. Am klaren Wasser des Iseosees erstreckt sich dieser idyllische Campingplatz. Das Areal punktet mit moderner Ausstattung, Nähe zur Altstadt Iseos und einem wunderbaren Rundblick über Berge und Seen.
Italien Riva del Garda - am Gardasee | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Italien Malcesin - am Gardasee | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Landschaftsbild - Toskana | © Ducky Pixabay
Camping in Italien: Die schönsten Orte in Mittelitalien

Camping in Italien in der Toskana

Exzellente Weine, liebliche Landschaften und imposante mittelalterliche Bauwerke – die Toskana gilt als Sehnsuchtsort. Von der prachtvollen Altstadt in Florenz über das malerische Städtchen San Gimignano bis zur Weintour durch das reizvolle Val d'Orcia ab Siena – die Toskana beeindruckt mit historischen Sehenswürdigkeiten und top Kulinarik. Kein Wunder, dass die Toskana häufig als Filmkulisse herhalten muss! In der romantischen Region in Mittelitalien finden Camping-Fans über 180 Campingplätze. Von lauschigen Plätzchen in Hintergärten bis hin zu Stellplätzen direkt am Meer ist hier alles dabei. Das sind unsere top 3 Plätze für Camping Italien in der Toskana:

  1. Campeggio Barco Reale: Unsere Empfehlung für Senioren. In den Hügeln des Montalbano in der Toskana erstreckt sich dieser malerisch gelegene Campingplatz. Ruhe und Natur pur erwarten den Camper hier.
  2. Camping Village International St. Michael: Unsere Empfehlung für Familien. Dieses Schmuckstück in Pisa liegt nur wenige Meter vom Meer entfernt. Sehenswürdigkeiten wie der Schiefe Turm von Pisa oder der Naturpark von San Rossore liegen nur einen Katzensprung entfernt.
  3. ELBADOC Camping Village: Unsere Empfehlung für Paare. Besonders ruhige und idyllische Lage auf der Insel Elba. Liegt in einem grünen Tal zwischen Steineichen, Eukalypten, Olivenbäumen und Pinien. Verführerische Düfte und eine authentische Atmosphäre erwarten Sie hier.
Kathedrale von Florenz | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Landschaftsbild Insel Elba Mittelmeerinsel | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay

Camping in Italien in Emilia Romagna

Zwischen dem Lauf des Pos im Norden und dem Apennin im Süden erstreckt sich eine der fruchtbarsten und ertragreichsten Regionen Italiens: Emilia Romagna. Die nord-mittelitalienische Region verzaubert Urlauber mit der Adriaküste, der lebhaften historischen Hauptstadt Bologna und zahlreichen Fleisch-, Käse- und Weinspezialitäten. Küstenstädte wie Rimini sind zudem für ihr pulsierendes Nachtleben bekannt. In Emilia Romagna finden Camping-Fans über 70 Campingplätze. Das sind unsere Favoriten:

  1. Campeggio Rivaverde: Unsere Empfehlung für Senioren. Ruhige Lage direkt am Meer in Marina di Ravenna. Pool, Bars und Restaurants sind vorhanden.
  2. Camping Villaggio del Sole: Unsere Empfehlung für Familien. Stellplätze zwischen schattenspendenden Bäumen gelegen. Zahlreiche Animationsprogramme werden geboten: von Kabarett über Disco Dance bis hin zum Mini-Club für die Kleinen.
  3. Spina Camping Village: Unsere Empfehlung für Paare. Eine romantische Auszeit inmitten von Natur gewünscht? Das Spina Camping Village macht es möglich. Im Naturpark des Podelta gelegen. Hier ist Vogelbeobachtung möglich.
Teller mit Spaghetti Bolognese | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Strandbild Rimini  | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay

Camping in Italien in der Region Latium

Nun geht es weiter in das Landesinnere und bereits etwas weiter in den Süden Italiens: herzlich willkommen im Latium! Die Region grenzt im nördlichen Teil an die Toskana und im südlichen Teil an Kampanien. Von der eindrucksvollen Stadt Rom mit seinen zahlreichen kulturellen Schätzen über einzigartige Naturschutzgebiete im Süden bis hin zur etruskischen Nekropolis Cerveteri gibt es beim Camping in Italien in Latium so einiges zu entdecken. Mit über 70 Campingplätzen finden Camper hier eine große Auswahl vor. Das sind unsere Top 3 Campingareale im Latium:

  1. Camping Pineta: Unsere Empfehlung für Senioren. In einem lichten und ruhigen Wäldchen befinden sich diese Stellplätze in Bolsena. In der Nähe befindet sich auch der Lago di Bolsena.
  2. Club degli Amici Camping: Unsere Empfehlung für Familien. Eingebettet zwischen der toskanischen Latiumlandschaft und den kulturellen Zentren der Etruskerzeit können Familien hier so einiges entdecken. Animationsprogramme, eine herrliche Lage am Strand und ein Kanuverleih zeichnen das Campingareal aus.
  3. S. Anastasia Camping: Unsere Empfehlung für Paare. Am Pool relaxen und eine herrliche Aussicht auf den Lago di Bolsena genießen? Das ist am S.Anastasia Campingplatz in Salto di Fondi möglich.
Bild von der Ponte Sant’Angelo die Engelsbrücke in Rom | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Panoramablick auf das mittelalterliche Dorf Bolsena (Lazio) | © ©Mi.Ti. - stock.adobe.com
  • ©Mi.Ti. - stock.adobe.com
Panoramablick auf Positano mit bequemen Stränden und blauem Meer an der Amalfiküste in Kampanien, Italien. Die Amalfiküste ist ein beliebtes Reise- und Urlaubsziel in Europa. Reife gelbe Zitronen im Vordergrund. | © ©IgorZh - stock.adobe.com
Camping in Italien: Die schönsten Orte im Süden

Camping in Italien in der Region Kampanien

Nun sind wir endgültig im sonnigen Süden Italiens angekommen. Die Region Kampanien verspricht zahlreiche Sonnenstunden und traumhafte Küstenortschaften wie Amalfi, Positano oder Furore sowie atemberaubende Naturschutzgebiete wie den Parco del Vesuvio oder die beeindruckende Hauptstadt Neapel. In der Region Kampanien liegen übrigens auch die am besten erhaltene antike Ruinen-Stadt Pompeji sowie der imposante Königspalast von Caserta. Egal ob Strand-, Kultur- oder Kulinarikliebhaber – beim Campingurlaub in Italien in Kampanien ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Das sind unsere Top 3 Campingplätze in der Region:

  1. Campeggio Arco Naturale: Unsere Empfehlung für Senioren. Dieser ruhige und saubere Campingplatz in Palinuro verfügt über einen großzügigen Swimmingpool und liegt in der Nähe von atemberaubenden Sehenswürdigkeiten. Buchen Sie unbedingt einen Ausflug zu den geheimnisvollen Meeresgrotten um das Kap von Palinuro.
  2. Camping Residence Nettuno: Unsere Empfehlung für Familien. Traumhafter Ausblick über das Meer mitten im Naturschutzgebiet Punta Campanella. Terrassenrestaurant, Ping Pong und wildromantische Küstenpfade sind hier vorhanden.
  3. Campeggio Nube D'Argento: Unsere Empfehlung für Paare. Ein sagenhafter Ausblick über das azurblaue Meer, ein großer Swimmingpool und einheimische Köstlichkeiten bekommen Paare auf diesem Terrassen-Campingplatz über dem Meer in Sorrent geboten. Sorrent liegt direkt zwischen Neapel und der Amalfiküste.
Strandbild mit großen Steinen - in Positano an der Amalfiküste in der Provinz Salerno in Kampanien | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Ansichtskartenansicht der Stadt Napoli (Neapel) mit dem berühmten Vesuv im Hintergrund im goldenen Abendlicht bei Sonnenuntergang, Kampanien, Italien | © ©JFL Photography - stock.adobe.com
  • ©JFL Photography - stock.adobe.com

Camping in Italien in der Region Kalabrien

Glasklares Wasser, einzigartige Buchten und italienische Gastfreundschaft: Das beschreibt die Region Kalabrien im Süden Italiens wohl am besten. Die Region mit ihren zerklüfteten Küsten, malerischen Burgen und sehenswerten Altstädten zieht bereits seit jeher Urlauber in den Bann. Vom Kloster Santo Stefano del Bosco über karibische Sandstrände in Tropea bis hin zum Nationalpark Sila mit seinen zahlreichen Wäldern und Seen bietet Kalabrien Abwechslung pur im Campingurlaub in Italien. In Kalabrien finden Sie 10 verschiedene Campingplätze. Das sind unsere Top 3:

  1. Camping Villaggio Mimosa: Unsere Empfehlung für Senioren. Direkt am Meer gelegen, sorgt dieser Campingplatz für eine gelungene Auszeit. Restaurants und Bars liegen in unmittelbarer Nähe.
  2. Villaggio Camping Calypso: Unsere Empfehlung für Familien. Ein feiner, weißer Sandstrand, azurblaues Meer und zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten erwarten die Camper-Familie hier.
  3. Campeggio La Porta del Sole: Unsere Empfehlung für Paare. Stellplätze liegen zwischen schattenspendenden Bäumen in der Nähe vom Meer. Strandzugang und Swimmingpool sind vorhanden.
Die malerische Kirche Santa Maria dell'Isola thront über dem Meer | © LIANEM
  • LIANEM
Italien Kap-Vatikan Mittelmeerküste Kalabrien | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Panoramalandschaft Strand von Stintino - La Pelosa, an einem sonnigen Tag im Frühling - Sardinien | © ©replica73 - stock.adobe.com
Camping in Italien: Die schönsten italienischen Inseln

Camping auf Sardinien

Sie möchten das italienische Festland verlassen und die atemberaubenden italienischen Inseln mit dem Reisemobil entdecken? Eine hervorragende Idee! Ein wahres Naturparadies ist die Insel Sardinien. Türkisblaues Wasser und puderzuckerweiße Sandstrände sorgen auf dem Eiland für einen herrlichen Kontrast. Nicht umsonst wird Sardinien auch als "Karibik Europas" bezeichnet. Auf der Insel gibt es zahlreiche Naturjuwelen zu entdecken: von der beeindruckenden Grotta del Blue Marino über den Parco Naturale Molentargius Saline mit seinen zahlreichen Flamingos bis hin zur atemberaubend schönen Inselgruppe La Madallena. Und auch kulturell hat Sardinien so einiges zu bieten: Über die gesamte Insel sind sogenannte "Nuraghen" verteilt. Diese prähistorischen Turmbauten der Bonnano-Kultur sind Zeugen einer längst vergangenen Ära. Sie können ganz bequem mit der Fähre vom Hafen in Livorno nach Sardinien übersetzen. Beim Camping in Italien auf Sardinien finden Camper eine große Auswahl vor. Das sind unsere Favoriten:

  1. Campeggio Cala Ginepro: Unsere Empfehlung für Senioren. Üppige Kiefern, duftender Wacholder, azurblaues Meer und himmlische Ruhe. All das bietet dieser Campingplatz in Orosei.
  2. Campeggio Telis: Unsere Empfehlung für Familien. Direkt am Strand, terrassenförmig aufgebaut. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe.
  3. Camping Baia Paradiso: Unsere Empfehlung für Paare. Naturbelassen und direkt am Meer gelegen. Paare entdecken hier wildromantische Küstenpfade und Natur pur.
Bild von der Brücke zum Eingang der Grotta del Bue Marino im Osten  | © ©Al.Kopp - stock.adobe.com
  • ©Al.Kopp - stock.adobe.com
Nuraghen bzw. Nuragen prähistorische Turmbauten der Bonnanaro-Kultur - Mauern aus großen Steinen | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay

Camping auf Sizilien

Oder möchten Sie lieber nach Sizilien übersetzen? Ab Genua, Livorno, Civitavecchia und Tunis werden Fähren nach Sizilien angeboten. Sizilien punktet mit der malerischen Altstadt von Palermo, dem beeindruckenden Naturschutzgebiet Lo Zingaro und traumhaften Stränden. Azurblaues Meer, wilde Klippen und feine Sandstrände zeichnen die größte Insel des Mittelmeers aus. Besuchen Sie außerdem die archäologischen Stätten von Agrigent oder den aktiven Vulkan Stromboli. Auf Sizilien finden Camping-Fans über 70 Campingareale vor. Das sind unsere Top 3:

  1. Campeggio San Filippo: Unsere Empfehlung für Senioren. In einem Wäldchen idyllisch am Meer gelegen. Himmlische Ruhe und Natur pur.
  2. Campeggio El Bahira: Unsere Empfehlung für Familien. Mit Kinderspielplatz, Tennisplatz und Zugang zum Meer. Interessante Ausflugsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.
  3. Camping La Palma: Unsere Empfehlung für Paare. Naturbelassenes Campingareal direkt am Meer. Restaurants und Ausflugsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.
aktiver Vulkan Stromboli, auf der Äolischen Insel Stromboli | © Ducky Pixabay
  • Ducky Pixabay
Kathedrale der Himmelfahrt der Jungfrau Maria in Palermo bei Nacht, Sizilien, Italien | © ©Kavalenkava - stock.adobe.com
  • ©Kavalenkava - stock.adobe.com
Italienische Pasta | © Ducky Pixabay

Dinge, die Sie beim Camping in Italien wissen sollten

Die beste Reisezeit: Das hängt natürlich stark davon ab, in welche Region Italiens Sie mit dem Wohnmobil verreisen möchten. Wenn Sie einen Badeurlaub in Kalabrien, an der Adriaküste, auf Sardinien, Sizilien und Co. planen, empfehlen sich grundsätzlich die Monate Mai bis September. In dieser Zeit ist das Meer warm genug, um darin zu baden und auch die Sonne scheint viel öfter. Wenn Sie eher einen Aktivurlaub mit Wanderungen und Radtouren in Südtirol oder Piemont planen, sind vor allem die Frühlings- und Herbstmonate interessant. Vom Aktivurlaub im Hochsommer würden wir eher abraten, da es in dieser Zeit ziemlich heiß werden kann. Wer hauptsächlich Städte besichtigen möchte, kann das ganze Jahr über nach Italien fahren.

Essen & Trinken in Italien: Das Land südlich der Alpen ist weltberühmt für seine köstlichen Spezialitäten. Während in Norditalien Polenta, Risotto sowie gekochtes Fleisch zu den Spezialitäten zählen, müssen Sie in Mittelitalien unbedingt gebundene Suppen, Innereien und gegrilltes Fleisch probieren. Nicht zu vergessen natürlich die exzellenten Weine aus der Toskana. Neapel gilt hingegen als die Heimat der Pizza und Süditalien als DIE Region für himmlische Pasta. Alle Spezialitäten vereint jedoch noch eines: viel kostbares Olivenöl!

Ferragosto: In Italien ist Ferragosto der offizielle Ferienmonat. Da Italiener gerne im eigenen Land urlauben und von den Großstädten ans Meer fahren, platzen viele Strände zu dieser Zeit aus den Nähten. Sie haben hier zwei Möglichkeiten: Entweder meiden Sie den August komplett oder Sie suchen sich ruhigere Orte – mit dem Wohnmobil sind Sie sehr flexibel und nicht an einen bestimmten Ort gebunden.

Übrigens:
In italienischen Restaurants wird häufig ein sogenanntes Gedeck eingerechnet. Das ist eine Art Grundpreis für jeden Restaurantbesucher und macht oft um die 3 Euro aus. Wird kein Gedeck eingerechnet, gibt man circa fünf bis zehn Prozent Trinkgeld.

FAQ

Welche Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für Wohnmobile in Italien?

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Reisemobile in Italien sind vergleichbar mit jenen in Deutschland. Auf Autobahnen gilt für Wohnmobile unter 3,5 t eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h und über 3,5 t gelten 100 km/h.

Wie sehen die mautrechtlichen Vorschriften beim Camping in Italien aus?

Leider sind fast alle Autobahnen sowie einige Pässe und Tunnel in Italien mautpflichtig. In Mailand, Palermo und Bologna wird auch eine City-Maut erhoben.

Wo darf ich parken, wildcampen und übernachten?

An weiß gekennzeichneten Bordsteinen darf gratis geparkt werden. Gebührenpflichtige Parkzonen sind blau gekennzeichnet. Auf schwarzgelben Bodenmarkierungen ist Parken in Italien strengstens untersagt. Wildcampen mit dem Wohnmobil ist grundsätzlich verboten.

Welche Vorschriften gibt es bezüglich Ladung und Gewicht?

Hinausragende Dachlasten und Ladungen gehören mit einer reflektierenden Warntafel gekennzeichnet. Das Schild muss 50 x 50 Zentimeter groß und rot-weiß-rot gestreift sein.

Fazit

Camping in Italien bedeutet Leichtigkeit, Unbeschwertheit und pure Lebensfreude! Wer mit dem Wohnmobil in Italien unterwegs ist, erlebt das Land von seiner schönsten Seite. Mit dem Reisemobil haben Sie die Möglichkeit, entlegenste Winkel zu entdecken und an besonders schönen Plätzen Halt zu machen. Italien begeistert durch seine Vielfalt: von den majestätischen Dolomiten im Norden über den prachtvollen Lago Maggiore bis hin zu den herrlichen Stränden Süditaliens!

Und das Beste daran? Jede Region Italiens bietet abwechslungsreiche Campingplätze, die sich sowohl für Familien als auch für Senioren und Paare eignen.

Alle vorgestellten Campingplätze finden sie hier auf dieser Karte: