Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: adobe.stock.com

Wohnmobil-Dinner

Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt
Wohnmobil-Dinner boomen

Wohnmobil-Dinner sind durch die Pandemie populär geworden, aber der Trend setzt sich fort. Immer mehr Restaurants bieten an, ihre Speisen auch auf dem Parkplatz zu servieren – auf Wunsch auch mit Candle-Light. Über 44.000 Wohnmobil-Fans haben sich in einer Facebook-Gruppe eingetragen, um stets auf dem Laufenden zu sein über die teilnehmenden Lokale.

"Erfinder" sitzt am Bodensee

Einer der ersten, der in Deutschland 2020 Wohnmobil-Dinner anbot, war Martin Möcking vom Bodenseehotel & Restaurant Sternen in Uhldingen-Mühlhofen. Als die Gastronomie deutschlandweit schließen musste, öffnete er seinen Parkplatz für Reisemobile. Seine Idee: Wenn Gäste nicht im Restaurant essen dürfen, bringen die Restaurants eben das Essen zu den Gästen. Und zwar nicht nach Hause in die eigenen vier Wände, sondern zum Restaurantparkplatz ans Wohnmobil, was auch so etwas wie die eigenen vier Wände ist.

Das Essen wird von den Anbietern auf Porzellantellern gebracht, nicht in Einwegverpackung, und das Bier ist frisch gezapft. Wer schönes Essen und Trinken auch im Wohnmobil bevorzugt, wird dieses neue Angebot sehr schätzen. Beim Restaurant Sternen kamen im Coronajahr 2020 neunhundert Wohnmobile zum Essen vorbei, etwa die Hälfte aus der Gegend, die anderen kamen über zum Teil längere Strecken nur für das Abendessen. Möcking war sehr zufrieden, so dass er die Dinners auch für 2021 anbot. 

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Restaurant Sternen
  • Foto: Restaurant Sternen
Riesige Resonanz auf Facebook

Peggy Heinze-Buchmüller, die Administratorin der Facebook-Gruppe Wohnmobil-Dinner - das Original erklärt, was das Angebot auch unabhängig von Lockdownmaßnahmen so attraktiv macht: „Der Reiz ist, dass man ausgeht und gleichzeitig zu Hause bleibt: im eigenen Wohnzimmer, in den eigenen Klamotten, mit der eigenen Musik.“ Und romantisch kann es ja auch werden, im Wohnmobil.

Mehr als tausend Restaurants

Die lokale Gastronomie in einer schwierigen Zeit zu unterstützen, war die Idee von Silja von Garn, die die Idee zu der inzwischen so erfolgreichen Facebook-Gruppe hatte. Die begeisterte Wohnmobil-Besitzerin aus dem Ortenaukreis in Baden, am Fuß des Schwarzwalds, holte eines Abends im ersten Lockdown mit ihrem Camper Essen to-go ab. Da dachte sie: wieso nicht gleich dort essen? Sie recherchierte die Restaurants in ihrer Gegend, die Wohnmobil-Dinner anboten, und stellte sie per Facebook-Gruppe ins Internet.

Die Initiative wurde rasch von Medien aufgegriffen: Presse, Radio und Fernsehen berichteten bundesweit darüber. So wuchsen gleichermaßen die Zahl der Mitglieder in der Facebook-Gruppe wie die der teilnehmenden Gastronomen. Inzwischen sind mehr als tausend Restaurants in ganz Deutschland registriert, rund 150 von ihnen bieten regelmäßig wechselnde Aktionen oder besondere Angebote für Wohnmobilreisende an. Die Administratoren halten die Listen ständig aktualisiert, an manchen Tagen kommen 15 neue Restaurants hinzu. Auf der Website https://womo-explorer.de/entdecken gibt es auch eine Landkarte, auf der man die Angebote entlang der geplanten Route suchen kann.

Stellplätze zum Übernachten noch ausbaufähig

Es hat sich gezeigt, dass eher der Herbst und Winter die besten Jahreszeiten für das Wohnmobildinner ist: wenn es kalt ist – und im Wohnmobil besonders gemütlich. Außerdem haben dann die Terrassen der Lokale geschlossen, und die Restaurants haben mehr Personal für die etwas aufwändigere Bedienung in den Mobilen auf dem Parkplatz zur Verfügung.

Noch ausbaufähig sind allerdings die Stellplätze an vielen Restaurants, die Wohnmobil-Dinner anbieten. Meistens sind es deren Parkplätze, ohne weitere Service-Leistungen. Es bleibt also der ursprüngliche Charme des Wohnmobilreisens, der in Zeiten hochaufgerüsteter Stellplätze ab und an ohnehin verloren zu gehen droht. Aber einige Restaurants rüsten gerade auf, daher lohnt es sich nachzufragen.

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Genussschmiede Raspl
  • Foto: Genussschmiede Raspl

Sechs Tipps fürs Wohnmobil-Dinner

Wohnmobil-Dinner: Ein Trend, der bleibt.
Wohnmobil-Dinner Tipp 1:

Nicht einfach spontan vorbeifahren

Generell gilt beim Wohnmobil-Dinner: immer vorab anrufen und nachfragen, ob das Angebot noch besteht, und wo man das Wohnmobil abstellen soll.

Wohnmobil-Dinner Tipp 2

Speisekarte nicht vergessen

Bei allem Organisatorischen: es geht ums Essen, und einige der Restaurants auf der Liste der Facebook-Gruppe bieten wirklich herausragendes Essen an.

Wohnmobil-Dinner Tipp 3

Die Umgebung nicht unterschlagen

Wer eine Anreise in Kauf nimmt für ein Wohnmobil-Dinner, sollte sich im Vorfeld interessieren, was es dort zu sehen gibt. Die meisten Restaurants halten Tipps für Ausflüge und Besichtigungen bereit. Manche organisieren auch spezielle Events wie Lagerfeuer, Wanderungen oder Führungen.

Wohnmobil-Dinner Tipp 4

Feedback geben

Geben Sie den Gastgebern ein Feedback, persönlich oder über eines der entsprechenden Portale. Das Angebot ist noch ziemlich neu, und natürlich können Ihre Gastgeber noch dazu lernen. Bleiben Sie aber fair.

Wohnmobil-Dinner Tipp 5

Etwas mehr Trinkgeld

Der Aufwand für die Bedienung draußen auf dem Parkplatz ist höher als im Restaurant. Also seien Sie nicht knausrig mit dem Trinkgeld, runden Sie großzügig auf.

Wohnmobil-Dinner Tipp 6

Auch wieder mal selber kochen

Kochen Sie auch mal wieder selbst im Wohnmobil. Einige Tipps, was es dabei zu beachten gilt, haben wir auf dieser Seite für Sie vorbereitet.

Dinner | © Foto: Unsplash
Wohnmobil-Dinner: Empfehlungen der Reisemobilcouch
Kleine Auswahl von Lokalen

Nachfolgend finden Sie eine sehr kleine Auswahl der vielen Angebote für Wohnmoil-Dinner, quer über Deutschland verteilt. Wenn Sie allerdings nicht zufällig in der Gegend wohnen – oder mehrere hundert Kilometer nur für ein Abendessen fahren wollen – dann lohnt ein Blick auf die Landkarte, die Peggy Heinze-Buchmüller von der Facebook-Guppe in großer Fleißarbeit zusammenträgt und aktuell hält.

Zur WOMO Explorer Landkarte
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 1

Brauer's Aalkate, Rade

Schleswig-Holstein

Direkt am Nord-Ostsee-Kanal liegt Brauer’s Aalkate – mit Blick aus dem Wohnmobilfenster auf die vorbeiziehenden Schiffe. In der Wintersaison bietet das Lokal an ausgewählten Tagen für Wohnmobilreisende eine kleine Karte mit Fisch- und Fleischgerichten an, wobei der Fisch aus der eigenen Fischerei stammt. Im Laden nebenan können Gäste frischen Fisch kaufen: für zuhause, oder wenn sie am nächsten Abend mal wieder selbst kochen wollen.

Brauer's Aalkate
Schirnauer See 5
24790 Rade

Mehr Informationen

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Brauers Aalkate
  • Foto: Brauers Aalkate
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 2

Der wilde Wirt, Blaustein

Baden Württemberg

Schwäbisch, nachhaltig, lecker – das ist das Motto des Restaurants "Der wilde Wirt" in Blaustein. Der Fokus liegt auf Wild-Gerichten, die jeweils jahreszeitlich zubereitet und arragniert werden.Jedes Wochenende gibt es besondere Menüs, wobei man auch sehr gut à la carte bestellen kann. Auf dem Parkplatz haben rund 30 Wohnmobile Platz.

Der wilde Wirt
Am Krotenberg 3
89134 Blaustein/Markbronn

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Wilder Wirt
  • Foto: Wilder Wirt
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 3

Erlebnishof Lahmann, Burgdorf

Niedersachsen

Einen Erlebnis-Bauernhof für ganz unterschiedliche Zielgruppen hat Carsten Lahmann schon seit einiger Zeit aus einem Hof gemacht mit ganz verschiedenen Angeboten. Warum nicht auch Wohnmobilreisende bewirten: Seit einem Jahr gibt es das Wohnmobil-Frühstück, und es hat schon am ersten Tag voll eingeschlagen. Platz ist genug da, und die Gäste schätzen die Betreuung durch ihre rührigen Gastgeber.

Erlebnishof Lahmann
Burgdorfer Str. 26
31303 Burgdorf

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Erlebnishof Lahmann
  • Foto: Erlebnishof Lahmann
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 4

Klütinger Alm, Breckerfeld

Nordrhein-Westfalen

Die Klütinger Alm zaubert von Mittwoch bis Samstag mit ihrem Wohnmobil-Dinner Alpen-Feeling im Norden Deutschlands herbei: Jeder Wohnmobiltisch wird mit einer Tischdecke sowie einer der Jahreszeit entsprechenden Dekoration gedeckt, so dass es möglichst wie in einer Berghütte gemütlich wird. Gäste finden auf der Speisekarte Schmankerl aus den Alpenländern: Brotzeit, Schweizer Rösti, Käsespätzle, Schnitzel, Südtiroler Knödel und natürlich auch Kaiserschmarrn. Dinner und auch Frühstück sind täglich möglich, das Essen muss man spätestens einen Tag vor dem Dinner bestellen. Vom Parkplatz aus, auf dem man nach dem Essen übernachten darf, blicken die Besucher direkt ins Grüne, da die Alm in der Nähe der Heilenbecker Talsperre in freier Landschaft liegt.

Klütinger Alm
Niederklütingen 3
58339 Breckerfeld

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Klütinger Alm
  • Foto: Klütinger Alm
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 5

Genussschmiede, Unterneukirchen

Bayern

„Raspl's Genuss.Schmiede“ ist ein erst vor wenigen Jahren umgebautes bayerisches Dorfwirtshaus im Ortskern von Unterneukirchen: das Ambiente ist urig geblieben, das Essen erfreut inzwischen auch Städter. Einer der Schwerpunkte des Restaurants sind Steaks, der Koch legt darin seine ganze Leidenschaft – und Kompetenz. Wohnmobilreisende können gleich hinter dem Wirtshaus übernachten – wobei das Standkonzert einer bayerischen Blaskapelle für die Wohnmobile aus den Zimmerfenstern des Hotelanbaus der besonderen Emotion des ersten Lockdowns 2020 entsprungen sein dürfte. Wäre aber mal wieder Zeit, das zu wiederholen.

Raspl's Genuss.Schmiede
Tüßlinger Str. 2
84579 Unterneukirchen

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Genussschmiede Raspl
  • Foto: Genussschmiede Raspl
Interview mit dem Wirt Ernst Raspl

"Der Trend wird bleiben."

Wie sind Sie auf die Idee mit dem Wohnmobil-Dinner gekommen?

Eigentlich bin ich durch einen Anruf darauf aufmerksam geworden. Eine Dame fragte uns, ob wir schon was vom Wohnmobildinner gehört haben und ob wir das auch machen würden. Durch die Schließungen aller Restaurants in ganz Deutschland sind die Menschen kreativ geworden und möchten auch wieder besondere Abende außerhalb des eigenen Zuhauses erleben. Im Wohnmobil ist genau dies möglich. Es wird eine Wohlfühlatmosphäre mit sau guadem Essen geschaffen.

Wir hatten zuvor noch nichts vom Wohnmobildinner gehört und fanden die Idee gleich von Beginn an einfach nur super. Daraufhin mussten wir sie gleich umsetzen und es wurde von Beginn an mit guter Resonanz angenommen. Wir sind sehr glücklich, das wir dadurch noch Kontakt zu unseren Gästen während der Pandemie halten konnten. Neben unserem To-Go Geschäft war in dieser Zeit das Wohnmobildinner unser zweites Standbein.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht?

Nur positive. Die Gäste, die das Wohnmobildinner nutzen, sind super sympathisch, zufrieden und offen für Neues. Meistens haben sie auch noch interessante Geschichten auf Lager. Die Wohnmobile begleiten uns seit 2020 und haben uns die ganze Zeit über fleißig unterstützt. Absolute Genießer, die unsere Speisekarte sehr schätzen. Durch unser Wohnmobildinner haben wir auch einige Stammgäste gewonnen, die uns nach wie vor fleißig besuchen – egal ob im Restaurant oder im Wohnmobil.

Wie war die Resonanz der Kunden, der Presse, in Ihrem Umfeld?

Super, die Gäste waren sehr zufrieden und waren dankbar, dass wir sie während des Lockdowns und auch darüber hinaus bewirtet haben. Wir haben seit dem ersten Wohnmobil nicht damit aufgehört. Wohnmobile und Wohnwagen sind bei uns immer Herzlich Willkommen. Anfang Mai haben wir einen Wohnmobildinner-Tag veranstaltet, bei dem wir über 60 Wohnmobile bewirtet haben. Die Stimmung war super, das Essen war toll und unsere Gäste durch die Bank zufrieden. Uns hat dieser Tag sehr viel Motivation gegeben und dadurch unser Gefühl bestärkt niemals aufzugeben, sondern immer weiter zu machen. Auch die Presse hat von diesem Tag positiv berichtet und sogar der Bayrische Rundfunk hat über die Wohnmobilabende beim Raspl berichtet.

Wird dieser Trend bleiben, auch über Corona hinaus?

Ja auf jeden Fall. Wir denken der Trend wird etwas abschwächen, da die Leute auch gerne zu uns ins Restaurant gehen und den Flair vom Raspl erleben möchten. Aber generell sind auch jetzt während des Sommers immer wieder Wohnmobile zu uns gekommen. Zwar waren es nicht mehr so viele wie im Winter zuvor, aber die Gäste haben uns nicht vergessen. Deshalb glauben wir, dass der Trend der Wohnmobile generell bleiben wird. Außerdem haben sich viele Menschen in der Zeit der Pandemie ein Wohnmobil gegönnt, dass sie natürlich ausfahren möchten.

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Genussschmiede Raspl
  • Foto: Genussschmiede Raspl

Wohnmobil-Dinner Empfehlung 6

Schenkenberger Hof, Emmingen

Baden-Württemberg

Der Schenkenberger Hof ist ein Restaurant mit gehobener deutscher Küche mit saisonalen, sorgfältig ausgewählten und liebevoll zubereiteten Gerichteen, Wild aus der eigenen Jagd, herzhaftes Fleisch von lokalen Betrieben und fangfrischer Fisch aus der Region kommen hier auf den Tisch. Direkt am Waldrand neben einer historischen Wallfahrtskirche gelegen, lädt das Restaurant seit 2020 auch Wohnmobilreisende ein. Platz ist ausreichend da, und nach dem Essen kann man vor Ort kostenfrei übernachten.

Schenkenberger Hof
Schenkenbergerhof 22
78576 Emmingen-Liptingen

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Schenkenberger Hof
  • Foto: Schenkenberger Hof
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 7

Restaurant Sternen, Mühlhofen

Baden-Württemberg

Das Restaurant Sternen ist ein sehr charmantes, familiengeführtes Restaurant am Bodensee mit Hotel. Besitzer Martin Möcking war 2020 einer der ersten, der in Deutschland Wohnmobil-Dinner anbot. Dabei ist er auch geblieben. Alle Wohnmobilreisende können auf dem Parkplatz auch übernachten.

Adresse
Restaurant Sternen
Daisendorferstrasse 4
88690 Uhldingen - Mühlhofen

Mehr erfahren

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Restaurant Sternen
  • Foto: Restaurant Sternen
Wohnmobil-Dinner Empfehlung 7

Vineria, Nürnberg

Bayern

Die Vineria bietet eine bereits mehrfach ausgezeichnete mediterrane Küche auf gehobenem Niveau. Wohnmobil-Dinner bietet das Restaurant seit September 2020 ohne Unterbrechung an. Die Vineria befindet sich in einem schönen historischen Gebäude und verfügt über einen großen Parkplatz. Die Kellner liefern das Essen bis zur Fahrzeugtür und servieren die Gerichte in edlem Porzellan und mit silbernem Besteck. Wohnmobil-Gäste können sich entweder für ein Menü aus Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch und Wein entscheiden oder à la carte essen. Bis zu 15 Wohnmobile können auf ihren Plätzen über Nacht stehen bleiben.

Vineria GmbH
Kleinreuther Weg 87
90408 Nürnberg

Mehr erfahren

 

Text
Gerd Henghuber

Wohnmobil-Dinner: Was es bei dem neuen Trend zu beachten gilt | © Foto: Vineria
  • Foto: Vineria