© Hier kann Hund ungestört baden, frei laufen und sich zusammen mit der ganzen Familie mitten in der Natur erholen: Die Uckermark mit ihren endlosen Feldern, intakten Wäldern und über 500 Seen ist der ideale Ort für alle Hundeliebhaber.  Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Alena Lampe

Mit dem Vierbeiner quer durch die Uckermark

Das Wandern ist auch des Hundes Lust

(djd). Sie sind neugierig, abenteuerlustig, absolut treu und ein vollwertiges Familienmitglied – die geliebten Vierbeiner freuen sich auf jeden Auslauf mit Herrchen oder Frauchen. Ungestört und mitten in der Natur, dafür ist die Uckermark mit ihren endlosen Feldern, intakten Wäldern und über 500 Seen, nur eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt, der perfekte Ort für alle Hundeliebhaber.

Hier sind Hunde am See herzlich willkommen

Mitten in der Natur, bei glasklarem Wasser, bietet sich der Dreetzsee als Ausgangspunkt für ausgedehnte Ausflüge mit dem Boot, dem Rad oder zu Fuß geradezu an. Am Südufer liegt ein 10 Hektar großer Naturcampingplatz mit gemütlichen Holz-Ferienhäusern sowie Campingfässern. Diese werden ausschließlich in der Nebensaison an Gäste mit Hund vermietet. Für die Vierbeiner ist rechts und links neben dem Campingplatz eine extra Badestelle eingerichtet.

Wer ein paar Tage idyllisch in einer liebevoll restaurierten Scheune in der seenreichen, hügeligen Endmoränenlandschaft Uckerseenregion verbringen will, dem sei die Scheune Fergitz ans Herz gelegt. Der nahe gelegene Wrietzensee bietet eine Naturbadestelle, die für Hunde geeignet ist. Eine weitere Empfehlung ist die Stadtsee-Pension Templin, direkt am Templiner Stadtsee gelegen und mit eigenem See-Zugang sowie hauseigenem Ruderboot ausgestattet. Im Wintergarten auf der Rückseite des Haupthauses gibt es morgens das Frühstücksbuffet. Bei schönem Wetter lädt auch die davor liegende Terrasse zum Verweilen ein. Weitere Pensionen für Urlauber mit Hunden sowie alle ausgewiesenen Hundebadestellen der Uckermark unter www.tourismus-uckermark.de/unterwegs/mit-dem-hund.

© Die vielen, direkt für Hunde ausgewiesenen Badestellen, Gastgeber sowie Wanderrundwege sind auf den Seiten des Uckermark-Tourismus aufgelistet.  Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Doreen Bahlke
  • Die vielen, direkt für Hunde ausgewiesenen Badestellen, Gastgeber sowie Wanderrundwege sind auf den Seiten des Uckermark-Tourismus aufgelistet. Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Doreen Bahlke
© Am Südufer des Dreetzsees liegt ein 10 Hektar großer Naturcampingplatz mit gemütlichen Holz-Ferienhäusern sowie Campingfässern. Diese werden ausschließlich in der Nebensaison an Gäste mit Hund vermietet.  Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Anet Hoppe
  • Am Südufer des Dreetzsees liegt ein 10 Hektar großer Naturcampingplatz mit gemütlichen Holz-Ferienhäusern sowie Campingfässern. Diese werden ausschließlich in der Nebensaison an Gäste mit Hund vermietet. Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Anet Hoppe

Wandern in den schönsten Landschaften

Hundebesitzer sind bekanntlich bei jedem Wetter und gern in der Natur. Ein abwechslungsreicher 10 Kilometer langer Rundweg startet in Annenwalde. Der Ort ist durch seine Glashütte bekannt und liegt in der wunderschönen Heidelandschaft zwischen Templin und Lychen. Startpunkt ist der Gutspark in der Nähe der Kirche, der mit vielen Skulpturen geschmückt ist und einen herrlichen Blick auf den Densowsee bietet. Der Weg führt weiter zum Biber-Beobachtungsturm, zum Ort Beutel mit markantem Glockenturm im Fachwerkstil und über das Forsthaus Krams zurück nach Annenwalde. Etwas weniger Zeit oder Ausdauer? Dann ist der 5 Kilometer lange Rundweg um den Großen Warthesee im Boitzenburger Land mit zwei Badestellen genau das Richtige. Wer sich Prenzlau, die Hauptstadt der Uckermark, anschauen möchte, dem sei der 3 Kilometer lange Rundwanderweg durch das Grundmoränengebiet um Grünow empfohlen. Startpunkt ist der Parkplatz am Grünower See, direkt vor den Toren Prenzlaus.

© Sehen, riechen, Natur hautnah spüren, das weckt nicht nur die Urinstinkte der Vierbeiner, sondern ist auch die beste Art der aktiven Erholung für alle Zweibeiner. Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Alena Lampe
  • Sehen, riechen, Natur hautnah spüren, das weckt nicht nur die Urinstinkte der Vierbeiner, sondern ist auch die beste Art der aktiven Erholung für alle Zweibeiner. Foto: djd/Tourismus Marketing Uckermark/Alena Lampe