© Foto: Doreen Düe

Flammkuchen aus der Pfanne

von Doreen Düe | Food-Bloggerin mit Kastenwagen

Einmal im Jahr lassen wir für wenige Wochen unseren blauen Kasten in Portugal zurück und fliegen nach Deutschland, um unsere Familien zu besuchen. Dabei bilden sich so klitzekleine Traditionen heraus. Wenn wir nämlich bei des Vorkosters Bruder mit Familie zu Gast sind, gibt es Flammkuchen! Wir rollen zusammen viele Teige aus und am Ende gibt es Berge leckersten Flammkuchen, die auch noch für den nächsten Tag reichen. 

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe

Ohne lange Vorbereitungszeit

Bei mir stellte sich natürlich sofort die Frage, wie backe ich einen Flammkuchen ohne Ofen im Wohnmobil? Klappt das genauso gut wie eine Pizza in der Pfanne? Der Flammkuchenteig ist ja sehr dünn, verbrennt der nicht sofort? Und irgendwann, so ziemlich in der Mitte zwischen 2 Flammkuchenbesuchen in Deutschland, hatte ich Verlangen danach! Beste Chance also diesen in der Pfanne zu versuchen.

Das Backen von Flammkuchen in der Pfanne funktioniert bestens! Da der Flammkuchenteig ohne Hefe auskommt, ist es er super geeignet für ein schnelles Essen ohne lange Vorbereitungszeit. Das ist ein klarer Vorteil zum Pizzateig, der Zeit zum Aufgehen braucht.
 
Der Teig ist knusprig dünn, die Apfelscheiben harmonieren mit ihrer Süße wunderbar mit der leichten Schärfe der Gemüsezwiebeln und der kräftige Käse rundet diesen Flammkuchen wunderbar ab! Nach dem Backen habe ich noch ein paar Blättchen Petersilien und einigen Tupfen Schmand auf dem Flammkuchen verteilt und so war einfach perfekt!

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe
© Foto: Doreen Düe
Zutaten
für 1 großen Flammkuchen oder 2 kleine

Für den Teig

175 g Mehl
2 EL Olivenöl
90 g lauwarmes Wasser
1 Prise Salz

Für den Belag

1 Apfel
1 Gemüsezwiebel
4 EL Schmand
50 g kräftiger Käse
Petersilie
Pfeffer
Salz

1
Für den Belag schneidet Ihr Apfel und Zwiebel in dünne Scheiben und reibt den Käse.
2
Vermengt in einer Schüssel alle Zutaten für den Teig miteinander und knetet ihn dann auf der Arbeitsfläche kräftig durch. 
Am Ende solltet Ihr einen geschmeidigen Teig bekommen.
3
Rollt diesen auf Pfannengröße aus und legt ihn in Eure Pfanne. 
Wenn Ihr zwei kleine Flammkuchen backen möchtet, teilt den Teig vorher.
4
Legt den Deckel auf die Pfanne und backt den Flammkuchen ohne Belag für 3 Minuten auf der höchsten Hitze. 
Stellt den Herd danach aus.
5
Wendet den Fladen sodass die angebackene Seite nach oben zeigt.
6
Bestreicht den Fladen mit 3 EL vom Schmand und verteilt die Apfel- und Zwiebelscheiben darauf.
7
Würzt alles mit Pfeffer und Salz und bestreut den Fladen mit dem geriebenen Käse.
8
Legt den Deckel auf die Pfanne und backt den Flammkuchen für 10 Minuten auf kleinster Flamme.
Die Backzeit hängt etwas von eurer Pfanne und der Heizleistung des Herdes ab.
9
Hackt in der Zwischenzeit die Petersilie.
10
Verteilt 1 EL Schmand in Klecksen auf dem fertigen Flammkuchen und bestreut ihn mit der gehackten Petersilie.
11
Sofort servieren und sofort genießen .

Tipps:

  • Wir haben den Flammkuchen auch schon wie eine Pizza belegt: mit Tomaten und Käse, bestreut mit Rucola. Schmeckt wunderbar! 
  • Klassischer Belag geht natürlich auch mit Speck und Frühlingszwiebeln
Der Beweis: Flammkuchen backen klappt super in Pfanne. Yeah!

Eure Doreen

Die Fotos habe ich in der Algarve (Link)
 geknipst.

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe
Das könnte Sie auch interessieren