© Foto: Doreen Düe
Aus dem OMNIA Backofen

Blaubeer-Schmandkuchen

von Doreen Düe | Food-Bloggerin mit Kastenwagen

Heute gibt es mal wieder einen richtig guten Rührkuchen. So einen habe ich schon lange nicht mehr gebacken. Keine Ahnung warum, dabei sind Rührkuchen die besten Kuchen! Und Hefekuchen! Und Tartes! Und Blätterteigteilchen! Und Muffins! Und…., ach, ok, jetzt weiß ich wieder warum. Zu viel beste Kuchen, zu kleiner Bauch. Aber dieser Blaubeerschmandkuchen ist wirklich ein Traum und passt da noch rein, in den Bauch!

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe

Warum der Kuchen so toll ist?

Weil Blaubeeren drin sind. Ich mag Blaubeeren. Ihr dürft auch Heidelbeeren sagen. Ich habe richtig viele Blaubeeren reingetan. Sowohl in den Teig als auch oben drauf. Ich mag Blaubeeren. Hatte ich das erwähnt?

 

 

 

Weil Schmand drauf ist. Das ist der Oberhammer! Unten fluffiger Rührkuchen mit Blaubeeren. Oben cremiger Schmand mit Blaubeeren. Diese Kombination ist so köstlich und macht den Kuchen richtig saftig! Ich hab kurz mal nicht aufgepasst und schon 3 Stück verputzt.

Weil der Kuchen schön feucht und fluffig ist. Und gar nicht trocken. Auch am nächsten Tag. Am 3. Tag… weiß ich nicht. Da war er alle.

Das sind jetzt mal 3 richtig gute Argumente. Jetzt müsst Ihr den Blaubeerschmandkuchen ganz schnell backen. Ihr dürft auch Heidelbeeren verwenden.

 

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe
© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe
© Foto: Doreen Düe
Zutaten

Für den Teig

150 g Weizenmehl
50 g Speisestärke oder Puddingpulver (etwa 1,5 Tüten)
1/2 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
130 g weiche Butter oder Backmargarine
2 Eier
60 ml Milch
100 g Blaubeeren

Für die Schmandcreme

200 g Schmand (Frischkäse oder Quark funktioniert auch)
20 g Zucker
2 EL Stärke oder Puddingpulver
100 g Heidelbeeren

1
Vermischt zuerst das Mehl, Stärke und Backpulver
2
Verquirlt danach Zucker, Vanillezucker und die Butter richtig schön schaumig.
3
Gebt die beiden Eier einzeln hinzu und rührt sie sorgfältig unter.
4
Fügt nun immer abwechselnd etwas von der Mehlmischung und von der Milch hinzu und hebt es unter den Rest.
Aber nur bis sich gerade so alles verbunden hat.   Pro-Tipp: Rührteige dürfen nicht zu lange gerührt werden damit sie schön fluffig werden.
5
Hebt am Ende 100 g Heidelbeeren unter.
6
Fettet die OMNIA Form sorgfältig ein oder verwendet die Silikonform.
Verteilt darin gleichmäßig den Teig.
7
Für die Schmandcreme verrührt Ihr alle Zutaten bis auf die Blaubeeren.
Auch hier nur so lange bis sich alles verbunden hat.
8
Verteilt die Schmandcreme auf dem Teig.
9
Zum Schluss bestreut Ihr die Creme mit den restlichen 100 g Blaubeeren.
10
Backt Euren Blaubeerschmandkuchen 50 Minuten auf der kleinsten Hitze.
Die Stäbchenprobe am Schluss zeigt ob der Kuchen durchgebacken ist. Ansonsten hängt Ihr noch 10 Minuten dran. Lasst den Kuchen komplett in der Form auskühlen. Dann zieht er sich etwas zusammen, löst sich vom Rand und lässt leichter stürzen.

Tipps:

  • Die Blaubeeren können natürlich auch gegen andere Beeren der Saison und Geschmack ausgetauscht werden.
  • Sehr lecker schmeckt der Kuchen auch, wenn statt der Blaubeeren ein geriebener Apfel unter den Teig gemischt wird.
Ich liebe total fluffige Rührkuchen! Mit Schmandcreme! Und Blaubeeren!

Eure Doreen

© Foto: Doreen Düe
  • Foto: Doreen Düe
Das könnte Sie auch interessieren