Montenegro

Genussvolle Entdeckungstouren durch Montenegro

Bestes aus Orient und Okzident

(djd). Schroffe Gebirge, tiefe Schluchten und eine mediterrane Küstenlinie: Kontrastreiche Landschaften und eine vielfältige Küche zeichnen Montenegro aus. Aufgrund seiner vergleichsweise kleinen Fläche gelangen Naturfreunde und Genussmenschen auf einem Tagesausflug von Meereshöhe bis in Gipfelregionen. Dabei können sie auch Spezialitäten wie Austern aus der zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Bucht von Kotor oder den legendären Schinken aus dem Bergdorf Njeguši probieren. Vier ausgeschilderte Panoramastraßen, darunter die "Runde über Korita", der "Durmitor-Ring", die "Berge und das Meer" und die "Krone Montenegros", eignen sich dabei als Wegweiser durch die landschaftliche und geschmackliche Vielfalt des Balkanstaates.

Appetit auf Entdeckungsreise

Eine aktiv-kulinarische Reise durch das "Land der schwarzen Berge" beginnt man am besten in Podgorica. Denn auf den Märkten der montenegrinischen Hauptstadt gibt es alles, was zwischen Almen und Adria wächst. An den Ständen türmen sich Feigen und Kornelkirschen, aber auch schmackhafter Grünkohl und heimische Oliven, aus denen hochwertiges Öl gemacht wird. Es gibt Ziegen-, Lamm- und Kalbfleisch aus landwirtschaftlichen Familienbetrieben und die kleinen Karpfenfische Ukelei aus dem Skadarsee. Appetit auf eine Entdeckungsreise macht die Webseite www.montenegro.travel, wo sich Interessierte Infobroschüren zu Aktivitäten und Kulinarik, aber auch Kartenmaterial zu den Panoramastraßen herunterladen können.

Mandeltorte mit italienischen Wurzeln

Orient und Okzident haben im Land auch in kulinarischer Sicht Spuren hinterlassen. Davon zeugen Süßspeisen wie türkische Baklava oder die aus Italien stammende Mandeltorte. Letztere wird in Montenegro immer nach dem jeweiligen Ort benannt, etwa Torte aus Perast oder Torte aus Dobrota.

Zutaten

Teig:

  • 6 Eigelb
  • 6 Löffel Zucker
  • 200 g Butter
  • 1 Löffel Milch
  • Mehl

Füllung:

  • 6 Eiweiß
  • 400 g Mandeln
  • 400 g Zucker
  • 150 ml Kirschlikör
  • Zitronenschale

Zubereitung

1
Eigelb mit Zucker aufschlagen, Butter hinzufügen und weiter schlagen.
2
Milch und nach und nach so viel Mehl dazugeben, bis man einen mittelfesten und feinen Teig bekommt.
3
Auf den Boden und den Wänden der Tortenform den Teig verteilen. Einen Rest für die Deko übrig lassen.
4
Für die Füllung Eiweiß mit Zucker aufschlagen, dann Mandeln dazugeben, die zuvor kurz in kochendes Wasser getaucht und klein gehackt wurden. Kirschlikör, geriebene Zitronenschale dazugeben.
5
Die Füllung auf den Teig verteilen.
6
Den übrig gebliebenen Teig in Streifen schneiden und über die Füllung als Gitter legen
7
Die Torte im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad etwa 40 Minuten lang backen.
Für aktive Genießer

Montenegros Natur etwa bietet über 50 Zweitausender und 40 Seen sowie eine rund 293 Kilometer lange Küstenlinie an der Adria - und somit ein spannendes Betätigungsfeld für Naturfreunde. Zwischen rauer Bergluft und mildem Mittelmeerklima hat sich aber auch eine von unterschiedlichen klimatischen und kulturellen Einflüssen geprägte Küche entwickelt. Die Webseite www.montenegro.travel hat noch weitere Appetithäppchen für aktive Genießer zu bieten.

Mehr Informationen